Home
Paris
London
Genf
Italien
Brufani Perugia
Perugia
Palace Varese
Alassio
Turin
Alba
Asti
Barbaresco
Barolo
La Morra
Stresa
Florenz
Frankreich
Schweiz
Engadin
Österreich
Wien
Deutschland
Baden-Baden
Berlin
Dresden
Frankfurt am Main
Hamburg
München
Imperial Delhi
Werner Durrer
Bibliographie
Guest Book
     
 


Piazza Vittorio Alfieri AstiDer Name Asti wird bei uns vor allem mit dem industriellen Produkt Spumante d'Asti, dem süssen Dessertwein Moscato d’Asti und in den letzten Jahren immer mehr auch mit dem Barbera d’Asti in Verbindung gebracht. Für den Moscato und den Barbera existieren heute Produzenten, die ein begehrtes Spitzenerzeugnis abliefern. Manjulta sitzt am Eingang zur Piazza Vittorio Alfieri, die ähnlich wie in Turin mit grosszügigen Arkaden eingesäumt ist. Der bekannte italienische Dichter Vittorio Alfieri stammt aus Asti.

Parco della Resistenza AstiVon Turin kommend steuern wir gleich das zentral am Parco della Resistenza gelegene und von einem netten Ehepaar geführte Garni-Hotel Lis an. Ein erster Rundgang durch den Park (Foto) und die Altstadt, die ihre mittelalterliche Stadtordnung erhalten hat, übertrifft unsere Erwartungen. Plätze und Kirchen sind grosszügig gestaltet. Die vielen Läden und Kleiderboutiquen laden zum Kaufen ein. 



An der Piazza Vittorio Alfieri steht in einem Gebäude aus dem Jahre 1793 das Hotel Reale. Aperitivo-Bar und ein Restaurant mit verschiedenen Sälen bieten viel Platz für Einheimische und Gäste. Das Ristorante Reale wird unser Stammlokal in Asti. Hier erhalten wir herrliche Tatarin mit frischen Steinpilzen, Gnocchetti, die auf der Zunge vergehen, vom riesigen Pizzaofen Bella Margherita und Funghi Porcini. Die Weinkarte lädt zum Träumen ein: Eine ganze Seite ist dem Barbera d’Asti gewidmet. Bei den vielen bekannten Produzenten-Namen haben wir die Qual der Wahl. Als absoluten Höhepunkt wählen wir am letzten Abend eine Flasche Barbera d'Asti Superiore "Il Sogno" von Fontanafredda – einfach himmlisch …

Duomo Astitscheiar vor dem Dom von Asti

AstiManjulta auf der Treppe zur "Porta Paradisi" an der Piazza San Caterina (unten)

Asti


© tscheiar.ch - 2007 / 2015