Home
Paris
London
Genf
Italien
Frankreich
Schweiz
Engadin
Österreich
Wien
Deutschland
Baden-Baden
Berlin
Dresden
Frankfurt am Main
Hamburg
München
Imperial Delhi
Werner Durrer
Bibliographie
Allgemein
Paris
London
Schweiz
Deutschland
Guest Book
     
 


Wollte man noch in den 1970er das Grand Hotel National Luzern, in dem César Ritz und Auguste Escoffier gewirkt hatten, abreissen und durch ein modernes Shoppingcenter ersetzen, wäre dies heute undenkbar. Inzwischen stehen die Grandhotels aus der Belle Epoque unter Denkmalschutz und erfreuen sich bei einer breiten Bevölkerungsschicht grosser Beliebtheit. Als einen Vorreiter dieses Gesinnungswandels im deutschsprachigen Raum darf der Kunsthistoriker Michael Schmitt angesehen werden. Von ihm erscheint 1982 im Gebr. Mann Verlag Berlin das Buch „Palast-Hotels“, in dem er sich und uns einen ersten Überblick zu den historischen Grandhotels in Europa verschafft.

Aus Schweizer Sicht muss Thierry Ott mit seinem 1990 im Verlag Cabédita Morges erschienen Buch „Palaces – Die Schweizerische Luxushotellerie“ Erwähnung finden. Seine Ausführungen beschränken sich auf die Schweiz und gewähren bereits einen tieferen Einblick in die Geschichte der Schweizer Grandhotels. Ebenfalls erwähnen will ich das Buch "Das Hotel in den Alpen" von Isabelle Rucki, das bereits 1989 erschienen ist und im Anhang eine ausführliche Dokumentation aller Hotels aufführt. Dieser Klassiker erhält kurz nach dem Tod der Autorin im Jahr 2012 eine erweiterte Neuauflage.                      



© tscheiar.ch - 2015