•  
  •  
Dorint Park Hotel Bremen
Park Hotel Bremen

Idyllisch an einem kleinen See und in einem weitläufigen Park gelegen, muss man das Dorint Park Hotel Bremen mit eigenen Augen gesehen haben, um zu glauben, dass es sich hier um ein Stadthotel handelt. Nur sieben Minuten zu Fuss vom Hauptbahnhof entfernt, liegt es nicht so abseits wie etwa das Räuberhaus der Bremer Stadtmusikanten. Das Park Hotel bietet alles, was wir von einem Grandhotel erwarten.

Park Hotel Bremen
Empfang und Zimmer
Park Hotel Bremen

Um 13.30 Uhr findet wohl der Schichtwechsel im Park Hotel statt. Wir kommen um diese Zeit mit dem Taxi an und tragen die Koffer selbst die Eingangstreppe hoch. Als uns der junge Receptionist erblickt, eilt er zu Hilfe. Er ist die einzige Person in der grossen Eingangshalle. Wir erledigen bei ihm die Empfangsformalitäten. Dann begleitet er uns auf das Zimmer. Die Koffer werden gebracht.

Park Hotel Bremen

Das Zimmer liegt in einem Seitenflügel des Hotels. Der Wellness-Bereich liegt gleich ein paar Türen weiter. Die warmen Farbtöne und das helle Tageslicht verströmen eine angenehme Atmosphäre. Die Möbel in dunklem Holz dürften ein bisschen eleganter sein. Das Badezimmer verfügt über ein Dachfenster.

Park Hotel Bremen
Park Hotel Bar
Park Hotel Bremen

Die Park Hotel Bar kann sowohl von der Eingangshalle wie auch von der Kuppelhalle aus betreten werden. Der Raum hat kein Tageslicht und wurde entsprechend hell gestaltet. Er kommt ein bisschen zu aseptisch daher. So trinken wir unseren Cocktail meistens in der Kuppelhalle vor dem Kamin.

Park Hotel Bremen

Der Aufenthalt im Park Hotel bot uns die nicht unbedingt gewünschte Möglichkeit, drei verschiedene Barmänner kennenzulernen. An jedem Abend war eben ein anderer anwesend. Wir können allen dreien bescheinigen, uns einen guten Martini-Cocktail gerührt zu haben.

Herr Hammami in der Park Hotel Bar Bremen

Mit Herr Hammami treffen wir am ersten Abend auf einen charmanten und kompetenten Gastgeber. So führt der Weg ins Zimmer nach dem Abendessen nochmals durch die Bar.

Park Hotel Bremen

Herr Hammami empfiehlt uns einen zwölfjährigen Single Malt von der Distillery  Balvenie, den er jeweils auch der Fernsehmoderatorin Bärbel Schäfer, die aus Bremen stammt, auftischt. Die  extra-grosse Portion kommt bei meiner Partnerin sehr gut an, während ich an einem perfekten Caipirinha nippe. Übrigens darf in einem separaten Raum namens La Fumadora Zigarre geraucht werden.

Park Hotel Bremen
Park Restaurant
Park Restaurant, Park Hotel Bremen

Mit seinen fast ein bisschen frechen gelben Vorhängen kommt das Park Restaurant fröhlich und gediegen daher. Die angenehme Lichtgestaltung, der dicke Teppich und die weissen Tischtücher bieten eine warme Atmosphäre. 

Park Hotel Bremen

Direktor Wilhelm Wehrmann  arbeitete seit 1986 bis zu seiner Pensionierung im Hotel. Er startet seine berufliche Karriere im Park Hotel. Weitere Stationen seiner Laufbahn sind das Prince de Galles in Paris und das Ritz und das Dorchester in London. Seine Frau Dominique Wehrmann stammt aus Frankreich und amtet als französische Honorarkonsulin in Bremen. Die Speisekarte lobt die deutsch-französische Freundschaft auch lukullisch.

Park Hotel Bremen

Es steht immer auch ein vegetarisches Menu darauf, und dies bereits seit Mitte der 1980er Jahre! Daraus wählen wir als Vorspeise ein Bio-Ei mit Rahmspinat und Kartoffelespuma, das originell im Glas serviert wird. Danach lassen wir uns eine Variation von Artischocken, grünem Spargel und Parmesan auftischen. Wir finden beides sehr lecker. Das Amouse-Bouche zu Beginn wird auch in vegetarischer Variante serviert.

Park Hotel Bremen
Bordeaux-Spezialist
Vital Wegele, Sommelier Park Hotel Bremen

Die dicke Weinkarte lässt keine Wünsche offen. Es können auch halbe Flaschen bestellt werden. Sowohl die kleine Flasche Barbera vom ersten Abend wie die ebenfalls kleine Bordeaux-Flasche vom zweiten Abend korrespondieren bestens zu unserem Menu und kosten jeweils 25 Euro. Für die grosse Chateau-Sorbey-Flasche vom dritten Abend schlagen 36 Euro zu Buche. Das Haus ist spezialisiert auf Bordeaux, im Besonderen auf die Sauternes-Weine. Darauf ist der Sommelier des Hauses, Vital Wegele, besonders stolz.

Park Hotel Bremen
Crêpe Sûzette
Alles bereit für die Crêpe Suzette, Park Hotel Bremen

Am ersten Abend bestellen zwei Gäste als Nachspeise Crêpe Sûzette, das nicht auf der Karte steht. Der Kellner Herr Birkenfeld klärt uns auf, dass auf Vorbestellung die Crêpe geordert werden kann.

Herr Birkenfeld vom Park Hotel Bremen
Park Hotel Bremen

So bestellen wir für den dritten Abend als Nachspeise die geliebte Crêpe Sûzette. Herr Birkenfeld bereitet sie mit ausgepressten Orangen sehr versiert zu.

Herr Birkenfeld vom Park Hotel Bremen

Der leicht köchelnde Orangenjus wird mit einem Orangenlikör verfeinert.

Herr Birkenfeld vom Park Hotel Bremen

Erst jetzt werden die in der Küche vorbereiteten Crêpe sorgfältig in die Pfanne gelegt.

Park Hotel Bremen

Zum Flambieren verwendet Herr Birkenfeld einen Schuss Cognac. Serviert werden die Crêpe mit Vanille-Eis. Bon appétit!

Crêpe Suzette, Park Hotel Bremen
Frühstück
Park Hotel Bremen

Das Frühstück wird in einem hohen Eckraum serviert, der auf zwei Seiten komplett verglast ist. Der lichtdurchflutete Raum verschafft einen heiteren Start in den Tag. Der Gast wird empfangen und an einen freien Tisch begleitet. Tageszeitungen stehen zur freien Verfügung. Getränke werden an den Tisch serviert. Das Buffet lässt keine Wünsche offen. Eierspeisen können direkt beim Koch, der hinter dem Buffet steht, bestellt werden. Die Frühstücksbrigade ist freundlich, hilfsbereit und speditiv.

Park Hotel Bremen
Buchempfehlung
Sowohl einen zeitlosen Bericht als auch einen historischen Rückblick mit vielen Fotos finden Sie in meinem Buch: Johannes Roethlin: Deutsche Grandhotels - gestern und heute; Edition Octopus Münster, 2016; ISBN 978-3-95645-663-3; EUR 59.- / CHF 68.-
Park Hotel Bremen
Prospekt
La Terrasse, Park Hotel Bremen

Restaurants: La Terrasse – Gourmet, Park Restaurant, Park Hotel Bar; Zimmer: 175 Zimmer & Suiten; Adresse: Dorint Park Hotel Bremen, Im Bürgerpark, 28209 Bremen / http://hotel-bremen.dorint.com/

Park Hotel Bremen, Juniorsuite
Impressionen
Bürgerpark Bremen

Das Park Hotel steht im Bürgerpark. Ein gemütlicher Spaziergang führt zum Emmasee.

Café Emma am See, Bürgerpark Bremen

Hier kann im Café und Restaurant Emma am See eine Pause eingelegt werden. Um vom Park Hotel in die Bremer Altstadt zu gelangen, muss man den 1889 erbauten Bahnhof durchqueren.

Hauptbahnhof Bremen
Rathaus
Rathaus Bremen

Das Rathaus von Bremen gehört zum Weltkulturerbe. Davor sehen wir den Marktplatz und rechts vom Rathaus den St.-Petri-Dom.

Rathaus Bremen und St.-Petri-Dom
Bremer Stadtmusikanten
Bremer Stadtmusikanten von Gerhard Marcks

Die Bremer Stadtmusikanten spielen an verschiedenen Orten. Der offizielle Auftritt findet jedoch am Rande des Marktplatzes statt, geschaffen 1953 von Gerhard Marcks. Und die originalen Bremer Stadtmusikanten stammen natürlich von den Gebrüder Grimm.

Bremer Stadtmusikanten
Böttcherstrasse
Böttcherstrasse Bremen

Der Bremer Kaufmann Ludwig Roselius gilt als Erfinder des koffeinfreien Kaffee Hag. Er kauft sich ab 1902 die Böttcherstrasse, die als Durchgang zwischen Marktplatz und dem Fluss Weser gilt. Er lässt sie durch Architekten und Künstler neu erbauen und gestalten. 

Böttcherstrasse Bremen
Weserpromenade
Bremen

Blick auf die Weser und den Teerhof

Bremen

Blick auf den Schlachte-Boulevard, der an der Weser entlang führt.

Bremen
Schnoor

Das älteste Viertel von Bremen nennt sich Schnoor: Wie an einer Schnur reihen sich die kleinen Häuser an den schmalen Strassen entlang.

Neben ein paar Kunsthandwerkern florieren vor allem die Souvenir-Geschäfte. Neben einer grossen Anzahl von Touristen treffen wir in den engen Gassen auf das Bremer Original "Heini Holtenbeen", der im Schnoor-Viertel gewohnt hat.

Martinistrasse
Bremen

Zwischen Altstadt und Weser bringt die breite Martinistrasse den Verkehr zum Fliessen. Ihren Namen bezieht sie von der St.-Martini-Kirche. Und uns erinnert sie daran, zur Apéro-Stunde ins Park Hotel zu dislozieren, wo im Takt der Bremer Stadtmusikanten der Martini durch unsere Kehlen fliesst.  

Bremer Stadtmusikanten
© tscheiar.ch - 2013 / 2016